Donnerstag, 22. Februar 2018

Gefilzte Puppenköpfe nach Waldorf Art

Jetzt weiß ich endlich wie es geht.
Nach dem nunmehr dritten workshop in Holland habe ich verstanden wie man einen Puppenkopf filzt.
Ich habe besonders bei Agnez vom Puppenlabel Lalinda viel über Proportionen und sculpting gelernt.
Zwei richtig nette holländische Mädels, Martha und Wilma, veranstalten in Wilmas Haus diese wundervollen Workshops. Wir dürfen sogar bei Ihnen übernachtenund werden sagenhaft, vegetarisch bekocht.
Jetzt nach dem dritten Mal kann ich sagen das eine richtige Freundschaft entstanden ist.
Wir frotzeln immer ein wenig und sagen dass wir nur wegen des guten essens wiederkommen.
Den ersten Workshop hat Maureen von Poppenliefde gegeben. Dies war auch ihr allererster Workshop. Sozusagen eine Premiere für uns alle.
Hier habe ich meine allererste gefilzte Puppe gemacht. Ich bin sooo stolz weil sie mir soooo gut gelungen ist.
Ich hatte mir vorgestellt eine Puppe zu machen die meiner kleinsten Enkelin Hollie ähnlich sieht.
Es ist mir tatsächlich gelungen und zwar so gut, dass sie sich selber erkennt.


Bildunterschrift hinzufügen

Maureen hatte schon den Kopfball und die Körperteile vorbereitet und trotzdem war es noch ganz schön viel Arbeit.
Wir waren 8 Frauen mit Wilma und Martha und sind Freitag abends gestartet, den ganzen Samstag und den Sonntag bis spät abends haben wir gebraucht.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...