Mittwoch, 17. Februar 2016

Apfel Blätterteig Rosen in 5 Minuten selber gemacht

Heute wird hier gebacken und zwar mega schnell, super lecker und echt preiswert.
Ich habe sie jetzt so oft schon gesehen, in zig Varianten. Jetzt habe ich es gewagt.
Blätterteig fertig gekauft bei Aldi Süd für 1,49€, glaube ich. Also wirklich preiswert.
Aus so einer Blätterteig Platte mache ich 6 Rosen.
Dann braucht ihr ca 4 Äpfel wenn sie klein sind.
Braunen Zucker und wer mag kann auch noch Rosinen und Zimt verwenden.
Dann wäre es praktisch wenn ihr ein Muffinsblech zur Hand hättet.
Ich nehme dann auch noch Papier Muffinsförmchen. Es ist damit wesentlich einfacher die Rosen aus dem Blech zu bekommen.
So: ihr packt die Blätterteig Rolle aus und entrollt sie, am besten auf einem Schneidebrett.
6Streifen schneiden, dann mit braunem Zucker bestreuen und eventuell Zimt grob draufstreuen.
Nun die Äpfel in schmale Scheiben schneiden.
Ich mache das mit dem Schneider meiner Großmutter, den hat sie mit mir 1965 bei Hertie in Köln (vielleicht kann sich die ein oder andere von euch noch an Hertie am Neumarkt erinnern? Der stand da wo heute die Eistüte auf dem Dach steht über der Mayerschen Buchhandlung) gekauft und der tut es immer noch.
Dann die Apfelscheiben auf dem obersten Blätterteig Streifen verteilen, also praktisch den Blätterteig füllen und zwar so
Jetzt aufrollen
und in die Muffinsförmchen setzen
Dann ab in den Backofen und ca. 30 Minuten bei 200° backen


nach den 30 Minuten nehmt ihr das Muffin Blech gleich aus dem Ofen nehmen und mit Hilfe von 2 Kuchengabeln aus dem Blech herausheben und zum abkühlen auf ein Kuchegitter legen.
Mir persönlich schmecken die Blätterteig Rosen am besten wenn sie noch warm sind.
Das Problem dabei ist: Sie kommen erst gar noicht auf der Kaffeetafel an. Die kleinen Törtchgen sind einfach zu lecker.
Ich wünsche uech viel Spaß beim nachbacken

verlinkt bei Mittwochs Mag Ich

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...